Verhütungsmethoden: Spirale

Die Spirale ist eine sehr viel sicherere Variante der "mechanischen Verhütung". Spiralen sind kleine (ca. 4 cm lange) Kunststoffkörper in T-Form mit einer teilweisen Kupferdrahtumwicklung, die die Spermienbeweglichkeit vermindern. Sollte es doch einmal zu einer Befruchtung der Eizelle kommen, verhindert die Spirale die Einnistung des befruchteten Eis in die Gebärmutterschleimhaut.

Vorteil: Keine Hormonbelastung, Verhütung für 3-5 Jahre. Die Entfernung ist jederzeit möglich, eine Schwangerschaft kann sofort nach Entfernung eintreten.

Nachteil: Gering erhöhtes Risiko von aufsteigenden Infektionen, allerdings im wesentlichen wohl nur bei häufig wechselnden Partnern, deshalb evtl. nur bedingt für noch kinderlose Frauen geeignet. Die Regelblutung kann verstärkt und/oder verlängert sein. Risiko einer Eileiterschwangerschaft.

Die Spirale kann auch als Notfallverhütung als Spirale danach verwendet werden.

Kosten: ca. 170,- €.

Pearl-Index: 0,4

Gynäkologie

Gynäkologie

Kompetent und freundlich

Operationen

Operationen

Sicher und schonend

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Leben entdecken

IGeL Leistungen

IGeL Leistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen