Was können Sie selber tun?

Finden Sie die richtige Einstellung.

Versuchen Sie zunächst, die rein psychischen Ursachen Ihrer Wechseljahrsbeschwerden aufzudecken und aktiv anzugehen. Viele Frauen leiden unter dem Älterwerden weil sie glauben, sie müßten sich einen jugendlichen, attraktiven Körper für immer erhalten. Oder sie flüchten in ihre Beschwerden und laufen damit unbewußt vor Problemen davon, die anderer Natur sind. Zum Beispiel konnte man den Auszug der Kinder aus dem Elternhaus noch nicht verkraften oder der Partner schenkt einem weniger Aufmerksamkeit und Zuwendung als früher.

Versuchen Sie sich bewußt zu machen, daß Sie dieser Lebensabschnitt auch zu einer reiferen und kreativeren Lebensform führen kann. Sie sind der Verantwortung für Ihre erwachsenen Kinder ein stückweit enthoben und können sich wieder ganz auf sich und Ihre Partnerschaft konzentrieren.

Und das Wichtigste sollten Sie sich immer bewußt machen: Älter werden ist kein Grund sich zurückzuziehen. Im Gegenteil: Wer das Altem richtig einzuschätzen weiß, der erkennt, wieviel Weisheit und Gelassenheit darin verborgen liegen kann. Altern ist ein sehr ehrbarer Prozeß und, entgegen der modernen Meinung, nicht im geringsten behandlungsbedürftig.

Gynäkologie

Gynäkologie

Kompetent und freundlich

Operationen

Operationen

Sicher und schonend

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Leben entdecken

IGeL Leistungen

IGeL Leistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen