DEGUM

Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, kurz DEGUM, mit Sitz in Bonn ist mit etwa 6.700 Mitgliedern eine der bedeutendsten Ultraschallverbände der Welt. Die DEGUM ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF).

Die DEGUM hat sich zum Ziel gesetzt Qualität bei den Ultraschalluntersuchungen zu garantieren. Dazu gibt es verschiedene Stufen für die man sich qualifizieren kann. Die Qualifikation sieht so aus, das man zusätzlich zu dem Ultraschallwissen, welches man sich in der Klinik angeeignet hat, zunächst einmal lange Erfahrungen in praktischer Tätigkeit sammeln muss. Parallel dazu kann man Kurse besuchen, die einem die Fähigkeit verleihen in einer bestimmten Fachrichtung Spezialwissen zu erwerben.

Nachdem man diese Kurse und entsprechende Prüfungen vor den DEGUM-Vertretern absolviert hat wird man in die einzelnen DEGUM-Stufen, entsprechend der Qualifikationen, eingestuft. Die Stufeneinteilung läuft von:
  1. Mitgliedschaft
  2. DEGUM I
  3. DEGUM II bis DEGUM III
DEGUM III-Mitglieder sind nur sehr wenige in Deutschland, meistens Universitätsprofessoren, die neben einem großen Fachwissen, Veröffentlichungen etc. durchgeführt haben.
Diese DEGUM IIIer organisieren Ultraschallseminare, halten Vorträge etc..

Ich als DEGUM II-Mitglied habe die Lizenz, sowohl für das Gebiet Gynäkologie und Geburtshilfe-, als auch für das Gebiet Brustultraschalle auf hohem Niveau durchzuführen.
Um diese Berechtigung auch im Rahemen der gesetzlichen Krankenkassen ableisten zu dürfen, musste ich für jede einzelne Disziplin ebenfalls eine ausführliche Prüfung vor der Kassenärztlichen-Vereinigung ablegen.

Die erworbenen Zertifikate müssen alle 6 Jahre von der DEGUM verlängert werden, dazu ist wiederum eine ausführliche Dokumentation etc. erforderlich, das heisst auch hier finden kontinuierliche Prüfungen statt.
Sollten Sie Fragen dazu haben, stellen Sie mir diese bitte
unter folgender E-Mai-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

MIAC

Die Abkürzung MIAC bedeutet: Member of the International Academy of Cytology

mit dieser Teilnehmerschaft habe ich während meiner Klinikzeit und danach die notwendigen Qualifikationen hinsichtlich Krebsabstrich-Diagnostik erfüllt.
Das bedeutet, das ich neben des üblichen Erlernens der Krebsabstrich-Diagnostik, auch andere erforderliche Leistungen wie z.B. Leitung einer Zytologischen-Abteilung und natürlich ständige Fortbildungen mit enstprechenden Prüfungen, abgeleistet habe.

Auch dieses Zertifikat bedeutet ständige Kontrolle und Erneuerung meines Wissens durch die Gesellschaft und bedeutet für die Patientin: Qualität

 

Deum Miac Zertifikat

Gynäkologie

Gynäkologie

Kompetent und freundlich

Operationen

Operationen

Sicher und schonend

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Leben entdecken

IGeL Leistungen

IGeL Leistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen